Schiff Santiano Aktion gegen Bauwagengesetz

Letzen Sonntag gab es eine Borribles-Soli-Aktion mit dem Schiff Santiano.
Einige Fotos findet Ihr hier:
Hier noch unsere Pressemitteilung zur Aktion
Pressemitteilung: Schiff Santiano Aktion gegen Bauwagengesetz
 
Am kommenden Sonntag, den 3.8. wird die Dschunke Santiano zwischen 13 und 18 Uhr mit einem 28 Quadratmeter großen Transparent mit der Aufschrift „Bauwagengesetz kentern“ durch den Hamburger Hafen fahren.

 
Mit dieser Aktion demonstriert die Besatzung des Dreimasters gemeinsam mit BewohnerInnen des Bauwagenplatzes Borribles in Hamburg Nord für ein Recht auf selbstbestimmtes Wohnen.
 
Die freie Wahl der Wohnform ist in Hamburg durch Gesetze wie das Hamburger Bauwagengesetz stark erschwert.
Laut diesem ist das selbstbestimmte Wohnten in ausgebauten Zirkus- und Schaustellerwägen nur übergangsweise und unter Sonderbedingungen erlaubt.
Getreu diesem Gedankengang möchte der Bezirk Nord nahe der S-Bahn-Station Rübenkamp den Bauwagenplatz Borribles sowie rund 330 Kleingärten kündigen, um mit dem Pergolenviertel ein weiteres Prestigeprojekt zu errichten.

Eine adäquate Ausweichfläche wurde bisher nicht angeboten, stattdessen versucht der Bezirk, die BewohnerInnen des Platzes zu einer Zusage für eine ungeeignete Flächen zu zwingen.
Die Stadt gehört allen!
Die genauen Zeiten und Orte der Aktion kann ab Sonntag Vormittag über das Pressetelefon erfragt werden.
Über die Dschunke Santiano:
Die Dschunke Santiano ist ein Dreimaster, der sich neben dem maritimen Leben on- und offshore auch kulturellen Projekten widmet. Näheres unter www.santiano-dschunke.de
Über den Wagenplatz Borribles:
Der Wagenplatz Borribles besteht als alternatives Wohnprojekt seit 1995 und befindet sich
zwischen der S-Bahnstation Rübenkamp und der City Nord.